• Schneller Versand
  • Mit der Pressekarte sparen
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • 14 Tage Rückgabegarantie
  • Service: 0800 80 80 123

Die Tote aus dem Zöffelpark - und zwei weitere wahre Verbrechen aus dem Bezirk Chemnitz

Artikelnummer: 3959581769
Die Tote aus dem Zöffelpark - und zwei weitere wahre Verbrechen aus dem Bezirk Chemnitz
9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 25 mm
  • 125 mm
  • 208 mm
  • 192
Henner Kotte rekonstruiert anhand von Vernehmungsprotokollen, Prozessakten und Zeitungsartikeln... mehr
Die Tote aus dem Zöffelpark - und zwei weitere wahre Verbrechen aus dem Bezirk Chemnitz
Artikelnummer: 3959581769

Henner Kotte rekonstruiert anhand von Vernehmungsprotokollen, Prozessakten und Zeitungsartikeln drei spektakuläre Mordfälle aus dem Bezirk Chemnitz – packend und auch heute
noch aufwühlend!

Nicht nur in Metropolen wuchert das Verbrechen auch im scheinbar ruhigen Chemnitz gab es Mord und Totschlag, Kindesmissbrauch und Bandenkriminalität. Selbst in den Kleinstädten des DDR-Bezirks kam es zu Gewalttaten. Im malerischen Erzgebirge spricht man noch heute von den Verbrechen des Karl Stülpner und erzählt die Kriminalgeschichten von Karl May. Vielfach vergessen ist jedoch das traurige Schicksal der Christa Ruick: Von ihrer Familie wird die taubstumme junge Frau wie Aschenputtel ausgenützt. Nur bei ihrer Tante findet sie Trost und Verständnis. Am 4. April 1949 begegnet Christa auf dem Heimweg ihrem Mörder. Er erschlägt sie brutal mit einem Hammer. Die Leiche ist fast nackt, als sie am nächsten Morgen im Crimmitschauer Zöffelpark gefunden wird. Die Maschinerie der Ermittlungen läuft an, doch gestaltet sich die Fahndung nach dem Mörder schwierig. Verdächtig ist eine Gruppe junger Männer, die ihre Jugend und das Leben zwischen den Trümmern der Nachkriegszeit und dem sozialistischem Aufbau genießen will ...

Verlag: Bild und Heimat GmbH
Autor: Henner Kotte
Erscheinungsjahr: 2018
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-9595-8176-9